Sprachreisen: Englisch baut seinen Spitzenplatz aus

Laut einer aktuellen Umfrage des Fachverbands Deutscher Sprachreise-Veranstalter (FDSV) ist Englisch mit 85,7 % unangefochten die beliebteste Zielsprache deutscher Sprachreisender.
Während Englisch-Sprachreisen bei den Erwachsenen 75 % ausmachen, liegt der Anteil im Schülerbereich sogar bei 93,4 % (Französisch: 5,1 %).
Mehr als jeder vierte erwachsene Sprachlerner (26 %) und 73 % der Jugendlichen fuhren nach Großbritannien, das damit seinen Spitzenplatz ausbaut. Für die englischsprachige Mittelmeerinsel Malta entschieden sich 21,7 % der Erwachsenen (Schüler 11,5 %) .
Für die USA beträgt der Erwachsenenanteil 11,3 %  (Kanada: 4,8 %; Australien: 5,4 %; Neuseeland: 2,3 %; Südafrika: 1,6 %).

Von den romanischen Sprachen buchten 12 % der Erwachsenen Spanisch, 7 % Französisch, 4 % Italienisch. Andere Sprachen spielen kaum eine Rolle.